Präzisionssäge



Da ich beim Bau der Drehscheibe kleine Messingteile und Messingprofile ablängen mußte, brauchte ich eine kleine Kreissäge. Da die am Markt käuflichen Sägen von der Präzision her meinen Ansprüchen nicht genügten, war mal wieder Selbstbau angesagt.
Ausgangspunkt war als Antrieb ein 90 Watt Maxon Motor. Bei den Kreissägeblättern verwende ich die von Proxxon für die KS230, entweder das aus HSS (NO 28 020) oder das aus Hartmetall (NO 28 011). Der Motor treibt über eine Magnetkupplung (Schutz des Motors bei Blockieren des Sägeblattes) direkt das Sägeblatt an. Das Werkstück wird über einen mit einer Linearführung versehenen Schlitten bewegt, der Schlitten hat zwei T-Nuten. Der seitliche Anschlag kann mittels einer Micrometerschraube genau eingestellt werden. Der Schlitten und der Anschlag sind mit einer Digitalanzeige mit 0,02mm Auflösung versehen. Die Motordrehzahl läßt sich zwischen 2800 und 6000 u/min einstellen. Über einen Drehknopf läßt sich die Höhe des Sägeblattes einstellen, maximale Schnitthöhe ist ausreichend für 6mm Messingprofile.

zurück
















































zurück